Ambra Lo Tauro oder wieso ich gerade auf meinen Händen sitze!

Jetzt kommt kurz & schmerzlos direkt noch ein Post, der sonst nur auf der FB-Seite gelandet wäre! Aber kennt ihr das? Wenn ihr vor Neugier platzt und unbedingt ein Buch lesen wollt? Dieses Buch, „Zimt und Zitrone – Bergamotte“ von Ambra Lo Tauro ist so eins und ich sitze auf meinen Händen, um mir das jetzt zu verkneifen.

Ich knuspere nämlich so fokussiert an der Sache mit Sven und John rum, dass ich gezielt alles ausblende, was iiiirgendwie mit dem Thema Aufweichen der Grenzen zwischen „Meine Beziehung“ und „Deine Beziehung“ zu tun hat. Weil Sven und John das ganz alleine rausfinden müssen! 😀

Aber ich finde es einfach arschcool, dass immer mehr Bücher auftauchen, die gewohnte Genres wie „Liebesroman“, „Gay Romance“ oder meinetwegen auch Erotik verlassen und genre- und grenzübergreifend einfach von Gefühlen und Beziehungen erzählen, die nicht mononormativ oder heteronormativ sind. Normen haben wir echt schon genug!

Nennt mich naiv und euphorisch, aber ich hab das Gefühl, dass sich am Buchmarkt was tut und dass Lesen in den nächsten Jahren wieder richtig spannend werden könnte! Den Blog von Ambra Lo Tauro findet ihr übrigens hier und falls ihr noch mehr Bücher kennt, die emotionale Grenzgänger beschreiben, immer her damit! Ich les die dann, wenn Beziehungsstatus 4 fertig ist und meine Jungs wissen, was sie wollen! 😀

4 Gedanken zu „Ambra Lo Tauro oder wieso ich gerade auf meinen Händen sitze!

  1. Ich bin gerührt, geehrt, ehrfürchtig ergriffen …. Danke!

    Du interessiert Dich bewusst für „Bergamotte“, die Geschichte der Männer im Polykül? Denn den sanfteren Einstieg bietet der erste Teil, „Zimt und Zitrone“. Ich selbst finde „Bergamotte“ leidenschaftlicher, allerdings man muss schon bereit sein, sich auf die besondere Beziehung der Männer einzulassen.

    Ich finde übrigens, Sven und John gut durchgemixt und neu zusammengesetzt kommen sehr nahe an Bo und Nick heran. Ich wäre furchtbar neugierig, wie die vier sich verstehen, insbesondere Sven und Bo, die beiden Schweden. Allein die Frauen, Anna und Dani, sind wehr unterschiedlich.

    Kommentiere ich das gerade doppelt? Ich nehme die Fehlermeldung zu meinem ersten Versuch einfach mal ernst …

    1. Und von mir wird behauptet, dass ich immer so emotionaaaal bin! 😀

      Aber man müsste die Figuren wirklich mal aufeinander loslassen, vielleicht treffen sie sich ja mal „zufällig“ in einer Geschichte mit verschiedenen Perspektiven, als Crossover-Projekt! Weißt du, was geil wäre? Wenn es FanFiction mit unseren Figuren gäbe, in der sie aufeinanderprallen, die würde ich verschlingen! Oder in die Tischkante beißen! Oder beides! 😀

      Wir sollten ganz schnell berühmt werden, damit das passiert! 😀

  2. Ich bin dabei beim Berühmtwerden, das machen wir! Wen muss ich überreden? 😉

    Ein Crossoverprojekt könnte mir gefallen. Solltest Du irgendwann in der Zukunft Lust auf eine kurze Geschichte haben, melde Dich.

    1. Wenn ich wüsste, wen man überreden muss, hätte ich das schon getan! 😀

      Sobald ich Band 4 vom Tisch habe, hab ich den Kopf frei und kann mich austoben, ohne zu spoilern, dann können wir ja mal tüfteln!

Und was ist deine Meinung?