Der Schauplatz: Ostfriesland!

Der Schauplatz: Ostfriesland!

Unendliche Weiten. Die Luft duftet süß und klar, bis der Wind einen Hauch von Salz ins Land weht. Der Himmel ist über Ostfriesland so weit wie nirgendwo sonst. Ebbe und Flut bestimmen das Leben der Menschen. Besonders die Flut der Urlauber im Sommer und die Ebbe in der Haushaltskasse im Winter. Aber die Ostfriesen überstehen jede Sturmflut, denn um drei gibt es Tee. Drei Tassen sind Ostfriesenrecht!

Beziehungsstatus? Äh …

Beziehungsstatus? Äh …

Welchen Beziehungsstatus hat man, wenn man sich nicht auf einen Partner festlegt?

Anna und John treffen aufeinander wie die Sturmflut und der Deich, das braust ganz gewaltig! Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. John will endlich seine ständigen heimlichen Affären hinter sich lassen. Für Anna will er sich ändern und der anständige, treue Kerl werden, von dem Frauen träumen. Nur träumt Anna gar nicht von einer monogamen Zweierbeziehung. Sie ist polyamor und will dann eben zwei Männer lieben – ihren Gefährten Sven und John. Ganz offen und am liebsten für immer.

Polyamorie? Liebe zu dritt?

Polyamorie? Liebe zu dritt?

Liebe zu dritt ist ein verdammt aufregendes Abenteuer!

John muss ganz gewaltig umdenken, was gar nicht so leicht ist, wenn man frisch verliebt auf einer bunten Hormonflut durchs Leben gespült wird wie ein hilfloser Korken! Dass er als Mann heimliche Affären hat und diskret versucht, niemanden zu verletzen, ist ja normal, aber eine Frau, die ganz offen dazu steht, dass sie zwei Männer liebt? Frauen sind doch immer die, die auf Treue bestehen und Männer „einfangen“ wollen, oder nicht? John WILL aber jetzt eingefangen werden! Wieso kann Anna ihn nicht einfach so an die Kette legen, wie sich das gehört? Wäre das nicht ein Liebesbeweis? Diese Liebe zu dritt ist doch eine vollkommen verkehrte Welt! Ist das überhaupt Liebe? John muss eintauchen in eine Welt, die ihn abschreckt und gleichzeitig fasziniert …