BS 1, Kapitel 32: Maler sucht Modell – das Rückspiel

Es wurde Zeit für Maßnahmen, die greifen. Nina war weg, Tina war weg, wenn er eine Mina, Sina oder eine Dina gehabt hätte, wären die jetzt auch weg. Wenn John sich nicht sicher gewesen wäre, dass er sich damit vollkommen lächerlich macht, hätte er Anna aufgezählt, wie viele Frauen er um ihretwillen in die Wüste schicken könnte, während sie sich […]

BS 1, Kapitel 31: Ein Business-Meeting auf die ostfriesische Art

Eugen wickelte eine Lakritzschnecke ab, band damit die Butterbrottüte zu, die er für Keno vorbereitet hatte, und lächelte stolz. »Das hab ich mal in einer Zeitschrift gesehen und wollte das immer schon mal machen!« Steffi verteilte die Teetassen auf dem Küchentisch und kicherte. »Hoffentlich hat Keno bei dem Auftritt eine Garderobe, in der er sein Lunchpaket unbeobachtet öffnen kann!« Eugen […]

BS 1, Kapitel 30: Modell sucht Maler – das Hinspiel

John schniefte unglücklich, dann legte er Holz im Ofen nach und fing an, den Atelierwagen aufzuräumen. Deppenjobs für Praktikanten beruhigten ja immer ungemein die Nerven. Er versuchte, seine fünfhundert Pinsel nach Größe zu sortieren und seine Gedanken nach Formen, aber eigentlich hatte er nur einen einzigen Gedanken. Genau genommen war es gar kein Gedanke, es war ein Gefühl. Seit er […]

polyamorie roman

BS 1, Kapitel 29: Manchmal hilft nur noch Kuscheln!

Der ganze Bauwagen und vor allem das Wasser waren eiskalt, aber es war egal, er musste duschen. Er konnte unmöglich zu ihr, wenn er noch nach Tina roch. John rubbelte sich prustend sauber, dann wickelte er sich in ein Handtuch und putzte sich hektisch die Zähne. Dann rannte er aus seinem winzigen Bad, zog sich eilig frische Sachen an und […]

Polyamorie, Roman

BS 1, Kapitel 28: Der gewünschte Partner ist zurzeit nicht erreichbar. Aber Tina hat Zeit.

Sookie says: Ich war so verbissen in die Überarbeitung der kommenden Kapitel, dass ich mit dem Hochladen etwas ins Stocken geraten bin! 😀 Und dann war das noch das Probleeeem! Ich hab nämlich gegrübelt. Im jetzt folgenden Kapitel kommt eine „explizite“ Szene, ihr wisst, was ich meine. Sex. Oder wie es am Buchmarkt heißt: Erotik. Und, tjaha! In Autorengruppen wird […]

BS 1, Kapitel 25: Aufwühlendes Bettgeflüster

Sookie says: Yeah, jetzt gibt’s erst mal einen schmutzigen Blues vom Altmeister auf die Ohren! 😀 Das Kapitel hier ist ganz frisch überarbeitet und ich hab das noch nicht sacken lassen, um den Feinschliff zu machen, aber egal, das muss jetzt raus, ich will weitermachen! Ich guck dann später noch mal drüber! 🙂 Anna rollte durchs Bett und streichelte sehnsüchtig […]

polyamorie roman

BS 1, Kapitel 24: Werden Söhne jemals erwachsen?

Sookie says: Nein, das Bild ist nicht von John, sondern von Pixabay, aber ich frag mich, wie der passende Bettvorleger wohl aussieht! 😀 Siobhan stellte das Tablett mit dem kleinen Kännchen »Gute-Nacht-Tee« vorsichtig auf die freie Betthälfte und kroch dann mit einem wohligen Seufzen unter die Decke. Dann griff sie nach der Handcreme, die sie eigentlich nur benutzte, weil sie […]

BS 1, Kapitel 23: Ein konspiratives Treffen

Sookie says: Extrem bombastischer Film, müsst ihr euch mal angucken! Anna stellte den Porno leiser, fummelte mit der Nagelfeile in der Tastatur ihres Laptops herum und versuchte, den runden Reiswaffelkrümel, der ihr unter das A gerutscht war, irgendwie wieder hervorzuschubsen. Ihre Leserinnen machten sich ja keinen Begriff, was für Probleme Autoren manchmal hatten! Aber so lange das A klemmte, konnte […]

BS 1, Kapitel 22: Wir müssen leider draußen bleiben!

Sookie says: Ohne Witz jetzt, ich hatte überhaupt keine Ahnung, was für ein Bild ich für dieses Kapitel aussuchen könnte. Deswegen hab ich jetzt einfach als Platzhalter ein Porträt genommen, das ich mal vom Paten gemalt habe. Da könnt ihr mal sehen, was ich für bekloppte Hobbys hab! 😀 Äh, hab ich jetzt die Chemie gekillt? Sorry, wollte euch nicht […]

BS 1, Kapitel 21: Hochbeknackten-Poker

Sookie says: Ich muss ja gestehen, ich selbst hab alle Texte so oft gelesen, ich find die immer gähnend langweilig und frag mich, wieso jemand sowas lesen sollte. Aber bei diesem Kapitel hab ich gerade selbst schallend gelacht. So schlecht find ich das gar nicht! 😀 John wäre am liebsten gefahren, gefahren, gefahren und nie wieder zurück gekommen. Aber Keno […]