BS 2, Kapitel 4: Ein Sofa, eine Fender und alte Liebe

Das Rumpeln im Haus war mörderisch, dann folgte Lothars überdrehtes Lachen und ein fast hysterisches Kichern von Keno. Eugens Hand blieb mit der Teetasse in der Luft hängen. »Oh, Gott, was machen die da bloß?« Sven sah sich grinsend an der Teetafel um, aber Anna und Steffi klammerten sich nur mit Schnappatmung lachend hilflos aneinander. Im Flur krähte Lothar: »Hilfääää!«, […]

Polyamorie Roman

BS 2, Kapitel 2: Ein Ire in New York

Sookie says: Ich weiß nicht warum, aber ich liebe dieses Kapitel. Der Gedanke, wie unser Smalltalk-Legastheniker John da allein durch NY taumelt und versucht, Kontakte zu pflegen, bricht mir das Herz. 😀 John schob das Fenster hoch, um frische Luft hereinzulassen und beobachtete, wie ein Obdachloser einen Einkaufswagen durch die enge Gasse schob und die Mülltonnen durchsuchte. Der Straßenlärm und […]

Polyamorie Roman

BS 2, Kapitel 1: Wozu sind Freunde da?

Sookie says: So, ihr Lieben! Das sieht jetzt aus, als hätte ich mir ein paar Tage Pause gegönnt, aber harrrr, ich hab die Polyamorie-Lesehappen überarbeitet und bei Wattpad hochgeladen, falls ihr sie lesen wollt, findet ihr sie hier. Und jetzt stürzen wir uns auf Beziehungsstatus 2, yeay! Anna schnäuzte sich, zerknüllte das Taschentuch und warf es im hohen Bogen vom […]

BS 1, Kapitel 34: Das Lied vom Schuft

Als es klopfte, stolperte Anna beim Sprung aus dem Bett fast über den Zipfel ihrer Tagesdecke und hielt sich mehr an der Klinke fest, als dass sie die Tür öffnete. Im dunklen Flur stand ein irischer Auswanderer. Mit der Dockermütze auf dem Kopf und dem Seesack über der Schulter bohrte John die Hände in die Hosentaschen und starrte wütend auf […]

BS1, Kapitel 33: Cornflakes für die Maus

Sookie says: Sorry, dass es diesmal wieder etwas länger gedauert hat, aber ich hatte einen kleinen Standortwechsel und bin in einen ausgebauten Eisenbahnwaggon im Norden gezogen, sehr muckelig. 😀 Die kleine Pause war aber auch dringend notwendig, weil ich ausgerechnet im letzten Kapitel bei der Überarbeitung hängengeblieben bin und den Fokus irgendwie klarer haben wollte, nur wie? +grübel+ Jetzt ist […]

BS 1, Kapitel 31: Ein Business-Meeting auf die ostfriesische Art

Eugen wickelte eine Lakritzschnecke ab, band damit die Butterbrottüte zu, die er für Keno vorbereitet hatte, und lächelte stolz. »Das hab ich mal in einer Zeitschrift gesehen und wollte das immer schon mal machen!« Steffi verteilte die Teetassen auf dem Küchentisch und kicherte. »Hoffentlich hat Keno bei dem Auftritt eine Garderobe, in der er sein Lunchpaket unbeobachtet öffnen kann!« Eugen […]

polyamorie roman

BS 1, Kapitel 29: Manchmal hilft nur noch Kuscheln!

Der ganze Bauwagen und vor allem das Wasser waren eiskalt, aber es war egal, er musste duschen. Er konnte unmöglich zu ihr, wenn er noch nach Tina roch. John rubbelte sich prustend sauber, dann wickelte er sich in ein Handtuch und putzte sich hektisch die Zähne. Dann rannte er aus seinem winzigen Bad, zog sich eilig frische Sachen an und […]

Polyamorie, Roman

BS 1, Kapitel 28: Der gewünschte Partner ist zurzeit nicht erreichbar. Aber Tina hat Zeit.

Sookie says: Ich war so verbissen in die Überarbeitung der kommenden Kapitel, dass ich mit dem Hochladen etwas ins Stocken geraten bin! 😀 Und dann war das noch das Probleeeem! Ich hab nämlich gegrübelt. Im jetzt folgenden Kapitel kommt eine „explizite“ Szene, ihr wisst, was ich meine. Sex. Oder wie es am Buchmarkt heißt: Erotik. Und, tjaha! In Autorengruppen wird […]

BS 1, Kapitel 25: Aufwühlendes Bettgeflüster

Sookie says: Yeah, jetzt gibt’s erst mal einen schmutzigen Blues vom Altmeister auf die Ohren! 😀 Das Kapitel hier ist ganz frisch überarbeitet und ich hab das noch nicht sacken lassen, um den Feinschliff zu machen, aber egal, das muss jetzt raus, ich will weitermachen! Ich guck dann später noch mal drüber! 🙂 Anna rollte durchs Bett und streichelte sehnsüchtig […]

BS 1, Kapitel 21: Hochbeknackten-Poker

Sookie says: Ich muss ja gestehen, ich selbst hab alle Texte so oft gelesen, ich find die immer gähnend langweilig und frag mich, wieso jemand sowas lesen sollte. Aber bei diesem Kapitel hab ich gerade selbst schallend gelacht. So schlecht find ich das gar nicht! 😀 John wäre am liebsten gefahren, gefahren, gefahren und nie wieder zurück gekommen. Aber Keno […]